Snap Sock – a bit more clever.

english | german

Wo bleibt die gesparte Zeit?

10. Juni 2013 by Snap Sock

„Spare in der Zeit, dann hast Du in der Not.“ Dieses Sprichwort gehört zu den gut gemeinten Ratschlägen, mit denen ein Onkel oder eine Urgroßmutter die Übergabe eines Geldscheins an ein Mitglied der jüngeren Generation zu begleiten pflegte. Aber kann man eigentlich auch Zeit sparen? Die Mehrheit von uns wird diese Frage mit „ja“ beantworten, und wenn man sie bei Google eingibt, findet man vieles, was dazu dienen soll: Prioritäten setzen, To Do Listen führen, Unterbrechungen vermeiden, sich zu ungraden Uhrzeiten verabreden, Leistungskurven beachten, Zeitlimits einführen und was dergleichen Nettes mehr ist. Was dabei vergessen wird: Wir können die Zeit nur sparen, wenn wir uns disziplinieren und den Tag rational durchplanen. Das gelingt manchen Menschen besser als anderen. Wir haben den Verdacht, dass genau es diese rationalen Menschen sind, die solche Bücher schreiben, und die anderen, weniger organisierten, die kaufen sie. Deshalb hier unser Tipp: Überlegen Sie sich mal, ob Sie wirklich den ganzen Aufwand brauchen, um Zeit zu sparen? Gibt es nicht vielleicht ein paar Dinge, die Sie in Ihrem Leben einfach weglassen können? Aufwendiges Socken Sortieren zum Beispiel.

Comments are closed.