Snap Sock – a bit more clever.

english | german

Warum muss alles so kompliziert sein?

2. Mai 2013 by Snap Sock

Manchmal kommt einem das Leben vor wie ein dauernder Intelligenztest. Beispiel gefällig? Früher hatte man ein Telefon oder auch keins. Heute muss man sich – vor allem im Mobilfunk – für einen Anbieter entscheiden. Der eine bietet vormittags andere Preise als nachmittags, der nächste ist besonders günstig ins Ausland. Um es noch komplizierter zu machen, werden jetzt verschiedene “Flats” angeboten. Das heißt, man kann zu einem Festpreis soviel telefonieren wie man möchte. Das geht zum Beispiel zu einer Nummer, die den gleichen Anbieter hat wie man selbst. Aber woher weiß man denn, welches Handynetz jemand nutzt? Womöglich wechselt mein allerliebster Telefonpartner gerade seinen Anbieter, während ich mich für das Netz entscheide, das Gespräch zu ihm besonders günstig machen soll.

Vom Computer wollen wir erst gar nicht reden. Da ist es inzwischen selbstverständlich, dass jeder Nutzer sich im Heimstudium zum unbezahlten Experten ausbildet, um das Gerät zu bedienen, das ihm eigentlich die Arbeit abnehmen soll.

Zum Glück gibt es auch Sachen, die ganz einfach funktionieren. Snap Socks zum Beispiel brauchen Sie weder zu konfigurieren noch zu initialisieren. Sie müssen auch keine Akkus über Nacht aufladen, um das geniale “Socken-Bleiben-Zusammen-Feature” zu nutzen. Klicken Sie einfach die Druckknöpfe beider Socken zusammen, schon bleiben sie ein Paar: in der Waschmaschine, auf der Leine oder im Trockner, und natürlich im Wäscheschrank. Das ist schon die ganze Bedienungsanleitung. Wenn doch nur alles so einfach wäre!

Comments are closed.