Snap Sock – a bit more clever.

english | german

Socken mit Druckknopf: Die Geburtsstunde einer cleveren Idee.

Die Erfindung der Snap Socks ist im wahrsten Sinne des Wortes eine Schnapsidee. Sie beginnt am Neujahrsmorgen 1998. Ihr Auslöser: Eine blaue und eine schwarze Socke an den Füßen von Benny, der bei Dennis De zu Gast ist.

Die beiden Freunde beginnen zu fachsimpeln, was wohl dazu führt, dass ständig einzelne Socken verloren gehen. Kleine, gefräßige Sockenmonster? Risse im Raum-Zeit Kontinuum die einzelne Socken gezielt in eine andere Galaxie befördern? Oder doch bloß eine Lücke in der Dichtung der Waschmaschine? Schnell ist klar: Für dieses Problem muss eine Lösung her. Und die liegt für Dennis De auf der Hand: „Ganz einfach, wir versehen die Socken mit einem Druckknopf!“.

 

Snap Sock: Von der Idee zum patentierten Produkt.

So einfach eine Idee auch ist, bis sie Gestalt annimmt und zu einem ausgefeilten Produkt heranreift, braucht es Wissen und Zeit. So auch bei der Entwicklung der Snap Socks. Im Vordergrund standen dabei vor allen Dingen zwei Fragen: Wie muss der Druckknopf beschaffen sein und wie kann er am besten an der Socke befestigt werden ohne auszureißen? Schließlich sollte die Lösung nicht nur praktisch sein sondern auch haltbar und besonders angenehm zu tragen. Der Durchbruch bei der Entwicklung der perfekten Snap Socks gelang gemeinsam mit Forschern des Textil-Technikums in Reutlingen. Hier wurde die Methode entwickelt, die Socke kleinflächig und nur um den Druckknopf herum zu verstärken. Damit war der Weg für die Massenfertigung frei, doch vorher galt es noch geeignete Hersteller und Lieferanten zu finden und vor allen Dingen die spezielle Fabrikationsweise der Socken durch ein Patent zu schützen. Trotz einiger Schwierigkeiten und Hindernisse auf dem Weg zur Marktreife: Die „Schnapsidee“ eines Neujahrsmorgens hat sich durchgesetzt hat und ist mit Erfolg belohnt worden. Von Snap Socks sind bis jetzt mehr als 5 Millionen Paar Füße überzeugt. Und täglich werden es mehr.

Team