Snap Sock – a bit more clever.

english | german

Geordnete Verhältnisse.

16. April 2013 by Snap Sock

Zu den deutschen Tugenden, für die wir in der Welt bekannt sind, gehört nicht zuletzt unser Sinn für Ordnung. Natürlich ist das eine protestantische Tugend. So weist der Apostel Paulus die Gemeinde der Korinther in den Worten der lutherschen Übersetzung brieflich an: „Lasset alles ehrbar und ordentlich zugehen.“ War die strenge Beachtung der Ordnung zuerst vor allem ein christliches Gebot, wurde ab dem 18. Jahrhundert auch in Familien, Schulen, Gemeinden, Staat und Militär „Zucht & Ordnung“ gefordert. Heute sieht man das Thema eher kritisch. „Wer Ordnung hält, ist nur zu faul zum Suchen“ ist die zeitgemäße Antwort auf eine Ordnung, die oft zur reinen Schikane wurde. Wehrpflichtige aller Alterstufen wissen, was gemeint ist. Wir von Snapsock möchten allerdings davor warnen, die Ordnungsliebe voreilig zu verteufeln. Denn wer stundenlang nach einzelnen Socken sucht, hat weniger Zeit für die schönen Dinge des Lebens. Dazu kommt, dass Ordnung heute nichts mehr mit „Zucht“ zu tun hat, ein kleiner Druckknopf tut es auch.

Comments are closed.