Snap Sock – a bit more clever.

english | german

Als Waschmaschine zum Karneval

12. Februar 2013 by Snap Sock

Fastnacht ist nicht etwa die Zeit nach dem Sonnenuntergang, sondern die sogenannte fünfte Jahreszeit. Die katholische Tradition sieht nämlich eine 40 tägige Fastenzeit vor Ostern vor, die am Aschermittwoch beginnt. Im Mittelalter, als die Fastenregeln sehr streng waren und das Wort „Wellnes-Diät“ noch völlig unbekannt, kam der Brauch auf, am Tag vorher noch einmal ordentlich einen drauf zu machen. Die einzelnen Bräuche, die sich zur Fastnacht etabliert haben, beruhen zum Teil auf heidnischen Ritualen zur Begrüßung des Frühlings. Das erste Fest dieser Art, von dem wir wissen, fand bereits vor 5000 Jahren in Mesepotamien statt, aber auch Griechen und Römer veranstalteten große Gelage, bei denen Herren und Sklaven die Rollen tauschen.

Im modernen Deutschland gibt es Viele, die den Karneval ekstatisch begehen, zum Beispiel in Köln, Düsseldorf, Mainz oder in vielen südeutschen Gemeinden. Andererseits schütteln in protestantischen Gegenden viele Menschen den Kopf über die nach ihrer Ansicht alberne Veranstaltung. Doch im Norden wie im Süden feiern die Kinder mit Begeisterung Fasching. So sieht man am heutigen Faschingsdienstag überall geschminkte und verkleidete Prinzessinnen, Sternenkrieger, Piraten, Superhelden oder Katzen zum Kindergarten oder zur Schule gehen. Falls Sie, liebe Leser, noch ein Kostüm suchen: Warum gehen Sie nicht mal als Waschmaschine?

Comments are closed.